Waffenschrank kaufen – Was solltest du dazu wissen?

Waffenschrank kaufen – Was solltest du dazu wissen?

September 9, 2022 0 Von Redaktion / Charlie

Es gibt zumeist zwei Gründe für den Kauf eines Waffenschrankes und in vielen Fällen kommen beide mehr oder minder zusammen zum Tragen. Entweder musst du zwingend per rechtlicher Grundlage einen Waffenschrank kaufen, wenn du bestimmte Waffen bei dir Zuhause aufbewahren willst. Oder aber es wird schlichtweg ein sicherer, sauberer und ordentlicher Waffenschrank gesucht, um alles praktisch und zuverlässig aufzubewahren.

Wie erwähnt kommen beide Gründe schnell zusammen und du musst einen eigenen oder gar neuen Waffenschrank kaufen. Dabei gibt es individuelle Unterschiede, die sich vor allem an dem zu verstauenden Zubehör orientiert. Bist du rechtlich zudem verpflichtet einen Waffenschrank zu kaufen, sind noch diverse Hinweise dringend zu beachten.

Was es damit auf sich hat und worauf zu achten ist, wenn du einen eigenen Waffenschrank kaufen möchtest, erfährst du wie folgt.

Was ist ein Waffenschrank?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass jeder Schrank zu einem Waffenschrank wird, wenn darin ausschließlich Hieb-, Stich- und Schusswaffen aufbewahrt werden. Ganz grob mag das hinkommen, doch definitionsgemäß wird genau unterschieden, welche Eigenschaften und Voraussetzungen ein ordentlicher Waffenschrank aufweisen muss.

Das Onlinelexikon beschreibt einen Waffenschrank demnach als eine Art Stahl- oder Wertschutzschrank zum Abschließen. Das Prinzip gleicht einem Tresor, jedoch mit der ausdrücklichen Nutzung zur Aufbewahrung von Schusswaffen und Munition.

Anders als bei einem klassischen Tresor wird ein Waffenschrank mit passenden Staumöglichkeiten, Halterungen, Abtrennungen und separat abschließbaren Einheiten angeboten. Somit können Kurz- und Langwaffen ordentlich aufbewahrt werden.

Die Bestseller

Bestseller Nr. 1
Rottner Munitionsschrank Max Stahlblech Waffenschrank Platz für 5 Langwaffen Zylinderschlösser separat versperrbares Fach Putzstockhalterung inkl. Befestigungsmaterial
SCHLOSS: Verschluss durch Zylinderschlösser mit je 2 Schlüssel.; ABMESSUNGEN: Außenmaße (HxBxT) 1500x370x265 mm, Innenmaße (HxBxT) 1245x365x240 mm
212,90 EUR
Bestseller Nr. 4
Home Design Waffenschrank HDW-5, Zylinderschloss, 2 Schlüssel, Stahlprodukt, Versperrbare Fächer, Waffenhalter
2 Bodenbohrungen, 2 Rückwandbohrungen, inkl. Verankerungsmaterial; Putzstockhalterung auf der Türinnenseite
202,90 EUR
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 7
Eisenbach Waffenschrank EN 1143-1 Gun Safe 0-4
Eisenbach Tresore Waffenschrank EN 1143-1 Grad 0; Außen: 1320 x 310 x 375 mm (HxBxT) / Gewicht: 117 kg
609,00 EUR

Waffenschrank kaufen – Voraussetzungen und Auflagen

Vor allem in Bezug auf registrierungspflichtige Schusswaffen gilt in Deutschland, dass der Eigentümer für die sichere Funktion und Aufbewahrung verantwortlich ist. Dasselbe gilt allerdings auch für entsprechende Munition, aber ebenso für eine große Liste an Sportwaffen und -bögen.

Anders als im deutschsprachigen Ausland bestehen in der Bundesrepublik sehr umfangreiche und explizite rechtliche Reglungen allein schon für den Besitz von Schusswaffen und Munition. Vor allem aber wird unterschieden zwischen privatem Besitz und der Aufbewahrung im privaten Wohnbereich, sowie zwischen unbewohnten Gebäuden und Sport- sowie Schützenanlagen.

Diese Regelungen finden sich im Rahmen des Waffengesetzes und beschreiben die Aufbewahrung von Waffen und Munition. Hier lässt sich auch nachlesen, welche Sicherheitsstufe ein Waffenschrank in Bezug auf den Ort und die Sicherung aufweisen muss.

An dieser Stelle kann der Umgang mit den Fachbegriffen etwas verwirrend sein, denn vielfach werden noch die Bezeichnungen nach der alten Verordnung genutzt, während an anderer Stelle die aktuellen Inhalte gebraucht werden. Üblich ist die Bezeichnung Widerstandsklasse, Sicherheitsstufe, Widerstandsstufe und dergleichen. Ganz genau ist die Norm EN1143-1, nach der 3 Klassen als Widerstandsgrad für Waffenschränke beschrieben werden.

Diese Unterteilung ist nicht nur praktisch für die passende Auswahl, sondern auch ein wichtiger Punkt für die Versicherung des Schranks und der Inhalte. Neben der Auswahl des richtigen Waffenschranks für die eigenen Anforderungen und Voraussetzungen muss der Eigentümer zusätzlich für Sicherheit sorgen.

Demnach darfst nur du allein den Schrank öffnen, oder ein von dir beauftragter, gleichwertiger Erwerbsberechtigter.

Schau dir auch unseren Artikel zu Renovierungen von Immobilien an.

Was bedeuten die Sicherheitsstufen?

Ungeachtet der Umstände, dass die Begriffe teilweise etwas durcheinander genutzt werden, ist die entsprechende DIN oder EN zuverlässig in und hilfreich in der Differenzierung.

Demnach wird die Klasse 0 beschrieben, zuerst für den Bereich unter 200 Kilogramm Gesamtgewicht. Das bedeutet, dass unbegrenzt viele Langwaffen gelagert werden können, aber lediglich bis zu 5 Kurzwaffen.

Ebenfalls zur Klasse 0, aber mit dem Unterschied, dass diese Schränke über 200 Kilogramm aufweisen, gehört die zweite Gruppe Waffenschränke. Auch hier können theoretisch unbegrenzt viele Langwaffen gelagert werden, aber es dürfen maximal 10 Kurzwaffen enthalten sein. Beide Kategorien werden beschrieben als versicherbar bis etwa 40.000 Euro.

Mehr Platz, mehr Stauraum und mehr Sicherheit bietet ein Waffenschrank der Klasse 1. Hier können nahezu unbegrenzt viele Lang- und Kurzwaffen eingeschlossen werden, mit einem Versicherungsschutz von bis zu 65.000 Euro.
Es ist wichtig zu beachten, dass diese Hinweise in der Form ausschließlich für den privaten Einsatz vorgesehen sind. Sowohl in Bezug auf die Anforderungen an einen Waffenschrank, aber vor allem an die Zugänglichkeit, bestehen im Sport- und Schützenbereich noch zusätzliche Auflagen.

Ebenfalls zu beachten ist der Umgang und die Nutzung von „alten“ Waffenschränken mit den mittlerweile überholten Stufen A und B. Diese Schränke dürfen lediglich noch im Bestand beim aktuellen Besitzer genutzt werden. Diese kulante Regelung ist nicht übertragbar, auch nicht durch den rechtmäßigen Erwerb eines solchen Waffenschranks.

Waffenschrank kaufen – Was ist wichtig in Bezug auf die effektive Sicherheit?

Ein ordentlicher Waffenschrank, der nach aktuellen Standards produziert und aufgestellt wurde, glänzt durch eine einfache Nutzung und höchste Ansprüche an Sicherheit. Dazu ist es allerdings notwendig, nicht allein bei der Auswahl des Schranks auf bestimmte Kernpunkte zu achten.

Schon vor dem Kauf ist es sinnvoll, Kontakt aufzunehmen zu Versicherungen, um unangenehme Überraschungen zu vermeiden. Das auf der Innenseite der Tür angebrachte Prüfsiegel ist die ideale Hilfe zur zuverlässigen Einstufung im Versicherungsschutz.

Schließlich ist auch die Wahl des Standorts und die Art der Aufstellung wichtig, um die gewünschte Sicherheit des Waffenschranks zu erreichen. Das bedeutet, dass generell empfohlen wird, sehr genau auf die Anweisungen des Herstellers zu achten und Waffenschränke bis 1.000 Kilogramm fachmännisch im Boden zu verankern.

Zu guter Letzt gilt es, den eigenen Waffenschrank auch entsprechend sicher und somit richtig zu nutzen. Darum ist es wichtig, genau zu differenzieren, was darin aufbewahrt werden soll. Das ist insbesondere dann zu bedenken, wenn neben Waffen auch Munition gelagert werden muss. Außerdem nutzt der beste und teuerste Waffenschrank nichts, wenn dieser die meiste Zeit nicht zuverlässig abgeschlossen wird, oder die Waffen erst gar nicht darin gelagert werden.

Warum brauchst du einen Waffenschrank?

Wenn du privat mit Schusswaffen zu tun hast und diese auch besitzen möchtest, musst du nachweisen, dass du fachlich und persönlich dazu geeignet bist. Durch entsprechende Tests und Auflagen soll sichergestellt werden, dass Schusswaffen verantwortungsvoll und sicher eingesetzt und andere Personen nicht damit in Gefahr kommen.

Dasselbe gilt allerdings nicht nur für den Kauf und den Besitz von Schusswaffen oder Bögen allein. Vor allem für Schusswaffen braucht es auch die passende Munition, welche natürlich auch entsprechend sicher und ordentlich gelagert werden muss.

Ein guter und sicherer Waffenschrank erfüllt somit gleich mehrere Aufgaben. In erster Linie sollen Waffen und Munition darin sicher, sauber und ordentlich aufbewahrt werden können. Damit niemand unbefugten Zugriff erhält, muss ein Waffenschrank auch solide verschlossen werden können, mit einem professionellen Schließsystem.

Die sichere Aufbewahrung von Waffen und Munition ist insbesondere im privaten Wohnbereich ein wichtiges Thema, denn es geht nicht allein um den Schutz des Eigentümers im Umgang mit den Objekten. Vor allem soll ein ungewollter und unbefugter Zugriff verhindert werden, um versehentlichen oder mutwilligen Missbrauch zu vermeiden.

Fazit zum Thema Waffenschrank kaufen

Es empfiehlt sich grundsätzlich für private Eigentümer von Schusswaffen, in einen guten Waffenschrank zu investieren, wenn die eigenen Waffen samt Munition Zuhause gelagert werden sollen. Das hat zwar einige praktische Gründe, doch der Gesetzgeber sieht hier ganz exakte Hinweise und Richtlinien vor.

Nicht nur müssen Waffen nebst Munition sicher und unzugänglich gelagert werden. Auch Ansprüche an die Eigenschaften und Funktion eines Waffenschranks müssen vor dem finalen Kauf beachtet und berücksichtigt werden. Nicht zuletzt gilt es auch, rechtzeitig eine passende Versicherung abzuschließen, um die eigenen Vorsichtsmaßnahmen ganzheitlich abzuschließen.

In der Tat gibt es in Bezug auf die unterschiedlichen Kategorien an Waffen und Zubehör sehr verschiedenen Auflagen zur Lagerung und Nutzung. Nicht immer ist es etwa notwendig, direkt einen aufwendigen und teuren Waffenschrank zu kaufen. Je nach Waffengattung und Zubehör kann auch ein simpler Stahlschrank mit einem soliden Schloss die Lösung sein.

Vorsicht gilt jedoch beim Kauf gebrauchter und sehr alter Waffenschränke, denn hier kann in Bezug auf rechtliche Sicherheit und Versicherungsschutz vieles direkt scheitern. Darum ist es sehr wichtig, im Vorfeld zum Kauf die passende Recherche vorzunehmen, um teure Fehlinvestitionen ebenso zu vermeiden wie ungewollten Ärger.

Gute Ansprechpartner für zuverlässige Informationen sind Anbieter für Waffenschränke und Spezialisten für Sicherung und Versicherung im Bereich Schusswaffen und Munition. Außerdem kann es sinnvoll sein, schon bei der Auswahl der gewünschten Waffen direkt nach einer bewährten und empfehlenswerten Aufbewahrung zu fragen.